Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Hier können Probleme und alles andere in Deutscher Sprache gelöst werden.
User avatar
johncanary
Regular
Posts: 116
Joined: Mon Aug 20, 2007 4:00 am
Location: Spain
Contact:

Re: Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Post by johncanary » Wed May 09, 2018 1:23 am

erAck wrote:Vielleicht mal anhören: Braucht mein Kontaktformular jetzt eine Checkbox?
Danke erAck, gefällt mir und ich denke er argumentiert das auch ganz schlüssig.
Yours John
: John's Google+ Profile
: John's E-Biz Booster Blog powered by Serendipity 1.7/PHP 5.3.14

User avatar
onli
Regular
Posts: 2254
Joined: Tue Sep 09, 2008 10:04 pm
Contact:

Re: Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Post by onli » Fri May 11, 2018 1:49 pm

Stimmt, gute Erklärung. Schmeißen wir das wieder aus dem Plugin? Oder ist es wenigstens standardmäßig aus?

User avatar
erAck
Regular
Posts: 109
Joined: Mon Feb 16, 2015 2:20 am

Re: Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Post by erAck » Sat May 12, 2018 12:59 am

Es gilt wie immer 3 Anwälte 5 Meinungen. Rausschmeissen würde ich die Box nicht, es sollte jedem Betreiber überlassen werden, ob er die Einwilligung einbindet und wie ein etwaiger Widerruf bearbeitet wird.

jlr
Regular
Posts: 34
Joined: Sat Feb 18, 2012 1:50 pm
Contact:

Re: Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Post by jlr » Sat May 12, 2018 1:51 pm

Finde es auch nützlich, diese Möglichkeit zu haben.

User avatar
johncanary
Regular
Posts: 116
Joined: Mon Aug 20, 2007 4:00 am
Location: Spain
Contact:

Re: Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Post by johncanary » Sat May 12, 2018 10:43 pm

erAck wrote:Rausschmeissen würde ich die Box nicht, es sollte jedem Betreiber überlassen werden, ob er die Einwilligung einbindet und wie ein etwaiger Widerruf bearbeitet wird.
Ja, finde ich auch.
Yours John
: John's Google+ Profile
: John's E-Biz Booster Blog powered by Serendipity 1.7/PHP 5.3.14

thh
Regular
Posts: 344
Joined: Thu Oct 26, 2006 2:38 pm
Location: Stuttgart, Germany
Contact:

Re: Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Post by thh » Sun May 13, 2018 1:11 pm

johncanary wrote:
erAck wrote:Vielleicht mal anhören: Braucht mein Kontaktformular jetzt eine Checkbox?
Mir ist ja immer noch unerfindlich, warum Menschen Informationen in Pod- und Vodcasts packen. So muss man sich eine Viertelstunde Geschwafel anhören, statt einen Text zu überfliegen und den relevanten Teil genauer zu lesen. :-/ Zudem zwingt die schriftliche Fixierung von Gedanken den Autor auch, das, was er sagen möchte, klar zu strukturieren. Ansonsten schweifen die Gedanken gerne einmal von dort nach hier und wieder zurück, und es fehlt der rote Faden.
erAck wrote:Danke erAck, gefällt mir und ich denke er argumentiert das auch ganz schlüssig.
Das kann man so sehen - dann sollte man aber auch konsequent sein.

Der Autor sagt, zusammengefasst, man solle als Rechtfertigungsgrund für die Speicherung der Daten (grundsätzlich) nicht die Einwilligung des Nutzers heranziehen, sondern andere Erlaubnistatbestände. (Ansonsten dürfte es wohl weitgehend unstrittig sein, dass die Einwilligung nunmehr ausdrücklich erklärt werden muss.)

Man muss sich also entweder auf den Standpunkt stellen, dass der Kommentar zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen einschließlich der Anbahnung von Verträgen gespeichert und veröffentlicht wird. Für ein Kontaktformular - darum geht es in dem Podcast - mag man das so sagen können. Wollt ihr aber ernsthaft argumentieren, dass die Veröffentlichung eines Kommentars und die Speicherung von Namen und Mailadresse des Nutzers der Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer dient? Ich denke, eher nicht.

Oder man stellt auf die Wahrung berechtigter Interessen ab - das ist die zweite Variante. Das ist zum einen immer schwierig, weil es eine Interessenabwägung erfordert, und setzt zum anderen zwingend voraus, dass man die jeweiligen Interessen erfasst und gegeneinander abwägt. Welches Interesse hat man denn als Blogbeitreiber an der Veröffentlichung eines Kommentars?

Und, vor allem: wenn man diese Ansicht vertritt, also meint, man bräuchte gar keine Einwilligung des Nutzers zur Speicherung und Veröffentlichung von Kommentaren, dann muss man das vor allem klarstellen, darf also in der Erläuterung nicht auf eine Einwilligung abheben, und dann wäre es nun wirklich völlig inkonsequent, keine externen Ressourcen wie Schriften usw. mehr einzubinden und Dienste wie Gravatar pp. abzustellen. Denn da gibt es deutlich einfacher verargumentierbare berechtite Interessen des Blogbetreibers.

Noch einmal:

Recht und vor allem auch Datenschutzrecht funktioniert nicht durch das Wiederholen von Schlagworten, das Kopieren von Mustern oder das Herauspicken erwünschter Argumente. Man muss verstehen, was man tut. Und man kann zu Rechtsfragen diese oder jene Stellung einnehmen - das kann klug oder weniger klug sein (am einfachsten ist es oft, der Auffassung der zuständigen Aufsichtsbehörde zu folgen), aber dann muss man auch konsequent sein.

Man kann Kommentare ohne Einwilligung speichern, wenn man meint, eine andere Rechtsgrundlage für die Speicherung zu haben. Man kann Kommentare aber nicht auf Basis der Einwilligung des Kommentierenden speichern und dann entgegen Erwägungsgrund 32 der DSGVO und der - soweit ich sehe einhelligen - Auffassung der Aufsichtsbehörden eine konkludente Einwilligung genügen zu lassen.

Wer sich mit Datenschutzfragen nicht befassen möchte, geht am effizientesten mit seiner Zeit um, indem er das auch wirklich nicht tut und alles so lässt wie zuvor; offenbar haben solche Datenschutzverstöße ja in den letzten 10 Jahren zu keinen großen Konsequenzen geführt.

Wer sich aber wirklich um die DSGVO kümmern möchte, sollte das auch richtig tun, sonst hat er für seinen Aufwand wenig Gewinn. (Und ja: das kann man auch in kleinen Schritten. Dann aber in konsequenten, in sich schlüssigen Schritten, und nicht "mal hier was installieren und mal dort ein Muster kopieren".)

:D

User avatar
johncanary
Regular
Posts: 116
Joined: Mon Aug 20, 2007 4:00 am
Location: Spain
Contact:

Re: Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Post by johncanary » Sun May 13, 2018 9:25 pm

thh wrote:... wäre es nun wirklich völlig inkonsequent, keine externen Ressourcen wie Schriften usw. mehr einzubinden und Dienste wie Gravatar pp. abzustellen. Denn da gibt es deutlich einfacher verargumentierbare berechtite Interessen des Blogbetreibers.
Das sind aber schon zwei Paar verschiedene Schuhe:

(A) Kommentare, Kontaktformulare: Der User hat vor Übertragung der Formulardaten die Möglichkeit sich über die Verwendung der Daten zu informieren und kann entscheiden ob er das Formular nutzt oder nicht.

(B) Externe Resourcen, die mit der Seite geladen werden: Der User kann sich erst nach Übertragung seiner IP-Adresse und gegebenenfalls weiterer personenbezogener Daten an Dritte über deren Verwendung informieren.

Unabhängig vom entsprechenden Rechtsgrund hat im Fall A der User immer Kontrolle, im Fall B nicht.
Yours John
: John's Google+ Profile
: John's E-Biz Booster Blog powered by Serendipity 1.7/PHP 5.3.14

User avatar
erAck
Regular
Posts: 109
Joined: Mon Feb 16, 2015 2:20 am

Re: Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Post by erAck » Sun May 13, 2018 11:28 pm

Mal ab von theoretischen oder persönlichen Rechtsauffassungen.. zurück zum Topic ;-)
Ich hätte gerne den Text in der Checkbox-Erklärung anpassbar. Das, oder vielleicht noch besser weil unabhängig, einen allgemeinen erklärenden vom Admin editierbaren Text im Kommentarformular.

User avatar
yellowled
Regular
Posts: 7078
Joined: Fri Jan 13, 2006 12:46 pm
Location: Eutin, Germany
Contact:

Re: Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Post by yellowled » Mon May 14, 2018 10:20 pm

erAck wrote:Ich hätte gerne den Text in der Checkbox-Erklärung anpassbar. Das, oder vielleicht noch besser weil unabhängig, einen allgemeinen erklärenden vom Admin editierbaren Text im Kommentarformular.
Ersteres ist doch bereits so? („Zustimmungstext für Kommentare“)

Letzteres geht – Stand jetzt, soweit ich weiß und sehe – nicht mal so eben, weil Kommentar- und Kontaktformular da z.T. die gleiche Codebasis verwenden.

YL
amazon Wishlist - Serendipity-Podcast (German only, sorry)

User avatar
erAck
Regular
Posts: 109
Joined: Mon Feb 16, 2015 2:20 am

Re: Einverständnis-Checkbox in Kommentaren

Post by erAck » Tue May 15, 2018 11:03 pm

yellowled wrote:Ersteres ist doch bereits so? („Zustimmungstext für Kommentare“)
Bah, Tomaten auf den Augen, danke für Zaunpfahl ;-)
Text for comment consent in Englisch.

Post Reply