Umgang mit Tabellen + Maximallänge des erweiterten Eintrags

Hier können Probleme und alles andere in Deutscher Sprache gelöst werden.
Post Reply
Czorneboh
Regular
Posts: 381
Joined: Tue Apr 08, 2008 7:17 pm
Location: Berlin
Contact:

Umgang mit Tabellen + Maximallänge des erweiterten Eintrags

Post by Czorneboh » Sat Oct 18, 2008 11:20 am

Mit dem letzten Artikel in meinem Blog habe ich einige Probleme mit der richtigen Darstellung.

Weil ich häufiger längere Einträge schreibe, benutze ich das Plugin für Seitenumbrüche "Lange Einträge aufteilen", welches ich auf 12.000 Zeichen gestellt habe. Ich benutze ein statisches Template, das ein Kumpel für mich etwas angepasst hat. HTML beherrsche ich nicht. Ich benutze die Textformatierung mit BBCode (serendipity_event_bbcode).

1. Gibt es Längenbegrenzung für erweitertes Eintragsfeld?
Es ist der bisher längste Artikel, mit über 71.000 Zeichen.
Ein Teil des Textes am Ende des Artikels wird nicht mehr gezeigt. In dem erweiterten Eintragsfeld im Adminbereich wird aber der gesamte Text gezeigt.
Frage:
Gibt es eine Höchstbegrenzung für die Länge von Einträgen? Wenn ja, bei wieviel Zeichen liegt sie?

2. Wie arbeitet man am besten mit Tabellen im Text?
Den problematischen Text hatte ich aus OO Writer kopiert und eingefügt. Er enthält zwei mit Writer erstellte Tabellen, die im Writer-Dokument über die volle Breite gingen. Die Tabellen machen mir das Template kaputt.
Man sehe meinen letzten Artikel (Hotellandschaft ..): http://www.ost-impuls.de
Meine Fragen stehen am Ende dieses Eintrags.

Zunächst ragten beide Tabellen rechts über die Begrenzung des Eintragsfeldes hinaus. Bei der zweiten Tabelle konnte ich die Spalten im Adminbereich schmaler machen durch Anfassen und Ziehen von Spaltengrenzlinien, so dass sie dann im Eintragsfeld blieb. Bei der ersten gelang es mir nicht. Sie befand sich auch am Ende der ersten Seite, dort wo der Seitenumbruch passiert. Und die Umrisse der Tabelle reichen scheinbar ins Unendliche nach rechts und nach unten und erstrecken sich über alles, was noch jeweils unter einem Eintrag steht wie Kommentarfeld, Buttons zum Umwandeln in pdf usw. Auf der nächsten Seite ist dann nichts mehr von einer Tabelle erkennbar ...

a) Gibt es keine weiteren Möglichkeiten, im Eintrag an der Größe der eingefügten Tabelle zu arbeiten als über - wenn man auf die Tabelle geklickt hat - Einfügen, Löschen (oder Verstecken?) von Spalten und Zeilen, ohne HTML-Kenntnisse?

Im OO Writer 3 habe ich jetzt gesehen, dass, wenn man auf eine Tabelle klickt und sich deren Eigenschaften anzeigen lässt, man einige Möglichkeiten zur Gestaltung der Tabelle hat: man hat 3 Möglichkeiten, wie sich das Verbreitern einer Spalte auf die Tabelle auswirken soll: Tabelle soll gleich breit bleiben und die anderen Spalten werden gleichmäßig schmaler, oder nur die Nachbarspalte wird entsprechend schmaler oder die ganze Tabelle wird um den Wert der Verbreiterung breiter.

Ich vermute, dass ich die Variante "Verbreiterung einer Spalte verbreitert die Tabelle" nicht eingestellt hatte und diese Eigenschaft beim Kopieren und Einfügen übernommen worden ist, so dass ich sie nicht auf die Breite des Eintrags verschmälern kann. Die Verkleinerung der Schriftgröße der Zeichen in der Tabelle brachte nichts.

Ebenfalls mehrere Möglichkeiten sah ich im Composer vom Browser Seamonkey (, den ich zum Arbeiten in der Adminoberfläche benutze). Den Composer habe ich noch nicht zum Vorschreiben von Texten probiert.

Ich nehme an, zunächst sollte ich zukünftig solche Texte (mit Tabelle) mit diesen Instrumenten vorschreiben, bevor ich sie mit copy & paste in den Eintrag einfüge, richtig?

Testen muss ich noch Lightscribe für Firefox und Blogdesk, wie die mit Tabellen umgehen und ob sie nach dem Hochladen original widergegeben werden.

Jetzt habe ich den Lesern erst mal nur geraten, im Artikel unten auf "alle" zu klicken, um den Seitenumbruch zu vermeiden. Zwar sieht man dann wenigstens die zweite Tabelle, aber die Elemente, die sonst unter dem Eintrag stehen, befinden sich unkontrolliert auf der rechten Blogspalte :-(

Fragen:
Wie handelt Ihr den Umgang mit größeren Tabellen?
Wenn ich den Composer zum Schreiben benutzen würde:
Wie verträgt sich der damit in HTML umgewandelte Text, den ich im Adminbereich reinkopiere in den Eintrag, mit dem BBCode-Plugin?

User avatar
garvinhicking
Core Developer
Posts: 30014
Joined: Tue Sep 16, 2003 9:45 pm
Location: Cologne, Germany
Contact:

Re: Umgang mit Tabellen + Maximallänge des erweiterten Eintr

Post by garvinhicking » Sat Oct 18, 2008 1:43 pm

Hi!

1. Gibt es Längenbegrenzung für erweitertes Eintragsfeld?


Ja, 65.535 Zeichen. Serendipity benutzt für die Datenbanktabellenspalte "body" und "extended" der Tabelle serendipity_entries den Typ "text". Um dort mehr speichern zu können muss man den Typen "longtext" einstellen, z.b. via phpMyAdmin.

2. Wie arbeitet man am besten mit Tabellen im Text?


Puh. Ohne HTML-Kenntnis wirst Du da vermutlich leider nicht weit kommen, da müsstest Du dich in HTML etwas einarbeiten.

Wie handelt Ihr den Umgang mit größeren Tabellen?


Ich binde so etwas oft dann eher als PDF-Download, XLS-Download oder so an. Ansonsten kann ich HTML, und kann entsprechend dafür sorgen wie die Tabellengrößen verteilt werden.

Wie verträgt sich der damit in HTML umgewandelte Text, den ich im Adminbereich reinkopiere in den Eintrag, mit dem BBCode-Plugin?


HTML und BBCode sind eigentlich problemlos kombinierbar!

Grüße,
Garvin
# Garvin Hicking (s9y Developer)
# Did I help you? Consider making me happy: http://wishes.garv.in/
# or use my PayPal account "paypal {at} supergarv (dot) de"
# My "other" hobby: http://flickr.garv.in/

Czorneboh
Regular
Posts: 381
Joined: Tue Apr 08, 2008 7:17 pm
Location: Berlin
Contact:

Post by Czorneboh » Sun Oct 19, 2008 1:07 am

Danke für die wieder schnelle Antwort, Garvin!

Nun, habe im Schrank doch noch ein hilfreiches Buch "Die eigene Website - Sie können es" gefunden, worin der Umgang mit Listen und Tabellen erläutert wird. Mit diesem Wissen kann ich besser mit dem Composer an Tabellen arbeiten. Auch fand ich Erläuterungen zur Tabelle auf www.selfhtml.org:
http://de.selfhtml.org/css/eigenschaften/tabellen.htm#table_layout
und
http://de.selfhtml.org/css/eigenschaften/positionierung.htm#overflow

Habe die Tabellenbreite im Composer mit Fixwert auf 450 Pixel begrenzt - ausreichend zur vollständigen Anzeige im Eintragsfenster. Von hier aus neu formatierten Text mit Tabellen in den Eintrag zurückkopiert.

Das war ein Fortschritt. Ohne Umbruch wird der ganze Text jetzt ordentlich dargestellt, also wenn man unten auf "alle" klickt. Übrigens hat der Text komischerweise nur noch eine Länge von ca. 54.000 Zeichen und ist nun bis zum Ende sichtbar. Wo im HTML wurden jetzt soviele Zeichen eingespart?

Aber!
Das Problem hängt mit dem Umbruch zusammen.

Ich verstehe im Plugin nicht die Erläuterung, wie das gemeint ist, was ich tippen muss, um einen manuellen Umbruch im Eintrag an beliebiger Stelle zu erzwingen. Kannst Du das für mich kurz erklären?

Hatte in diesem Plugin automatischen Umbruch auch noch von 12.000 auf 11.000 Zeichen vorgezogen. Damit war der Wechsel von Seite 1 zu 2 mit der ersten Tabelle okay. Doch bei der 2. Tabelle wird die Seitenleiste mit den Elementen wieder demoliert.

Die 2. Tabelle stößt wohl auf das Kommentarfeld und dieses bestimmt dann wohl auch die Breite einer Spalte aus der 2. Tabelle (vielleicht nach der Regel, wonach in einer Tabelle die breiteste Zelle die Breite der Spalte bestimmt).

Was mich schon länger stört, ist, dass die Navigationselemente, die unter dem erweiterten Eintrag stehen, so eng an dem Text kleben. - Ist unübersichtlich für den Leser.

Das ist dann wohl eine Sache, die über eine Anpassung des Templates gelöst werden muss, schätze ich?! Vielleicht funktioniert dann auch der automatische Seitenumbruch besser und verhaut mir nicht mehr das Layout!?

Ich würde ja (, nachdem ich schon das Plugin: "Artikel per E-Mail verschicken" oder so deinstalliert habe) das Kommentar-Plugin mal testweise deinstallieren, um zu sehen, ob dann immer noch Probleme mit der Darstellung bestehen. Doch ich habe schon in anderen Artikeln die ersten Kommentare erhalten, die ich nicht verlieren möchte.

User avatar
garvinhicking
Core Developer
Posts: 30014
Joined: Tue Sep 16, 2003 9:45 pm
Location: Cologne, Germany
Contact:

Post by garvinhicking » Sun Oct 19, 2008 1:02 pm

Hi!

Ja, eine Tabelle kann man nicht einfach in der Mitte trennen, diese Trennung muss manuell erfolgen und man muss vor dem Seitenumbruch die Tabelle beenden und auf der nächsten Seite eine neue Tabelle erstellen. Also quasi so:

Code: Select all

<table>...deine tabelle...</table>
<!--nextpage-->
<table>...hier die weitere seite deiner tabelle...</table>


Anstelle von <!--nextpage--> kannst du in der pluginkonfiguration ja auch ein anderes zeichen eintragen, z.b. "--nextpage--", das macht dann auch mit dem HTML-Editor keine Probleme.

Was mich schon länger stört, ist, dass die Navigationselemente, die unter dem erweiterten Eintrag stehen, so eng an dem Text kleben. - Ist unübersichtlich für den Leser.


Sowas hängt natürlich stark von dem eingesetzten Template ab.

Auf http://blog.ost-impuls.de/archives/90-D ... tmare.html finde ich aber hängt da nichts eng aneinander, was meinst Du da?

Das ist dann wohl eine Sache, die über eine Anpassung des Templates gelöst werden muss, schätze ich?! Vielleicht funktioniert dann auch der automatische Seitenumbruch besser und verhaut mir nicht mehr das Layout!?


Nein, der automatische Seitenumbruch und die Layoutfehler liegen schlicht daran, dass deine Tabelle mittendrin aufhört (weil sie nicht beendet wird vor dem Seitenumbruch).

Grüße,
Garvin
# Garvin Hicking (s9y Developer)
# Did I help you? Consider making me happy: http://wishes.garv.in/
# or use my PayPal account "paypal {at} supergarv (dot) de"
# My "other" hobby: http://flickr.garv.in/

Czorneboh
Regular
Posts: 381
Joined: Tue Apr 08, 2008 7:17 pm
Location: Berlin
Contact:

Post by Czorneboh » Fri Oct 31, 2008 4:18 am

Hallo Garvin,

danke für Deine weiteren Hinweise.
Ich habe den Seitenumbruch manuell vollzogen. Innerhalb der Tabelle wollte ich keinen. Ich stelle nur fest, dass der automatische Umbruch nach der eingestellten Zeichenzahl nach dem einzigen manuellen Umbruch aber nicht mehr geht. Aber ist jetzt nicht weiter schlimm.

Nun wird der bisher längste Text auch vollständig angezeigt, sogar, obwohl er mehr Zeichen hat, als eigentlich in den erweiterten Eintrag passen.

Was den Abstand des Textes unten zu anderen Seitenelementen betrifft. Ein Beispiel ist "Hotellandschaft in Russland", auf der Seite 2 (Ende des Textes).
Aber das ist wohl nur ein Problem mit dem Template.

Post Reply